Zentrum Schachen, Neubau Pflegezentrum und Alterswohnungen, Rapperswil-Jona (SG)

Der Projektvorschlag sieht ein Ensemble aus verwandten Gebäuden für das Pflegezentrum und die Wohnbauten vor, welches entlang einer mittigen Verbindungsachse in Nord-Süd-Richtung etabliert wird. Die polygonalen Volumen unterschiedlicher Dimensionen sind mit Rücksprüngen und Versätzen horizontal wie auch vertikal gegliedert und vermitteln dadurch auf die benachbarten heterogenen Bebauungsstrukturen. Während das Pflegezentrum als öffentliches Gebäude und als grösstes Volumen sich in den Gürtel mit öffentlichen Anlagen einreiht, leiten die Volumen der Alterswohnbauten städtebaulich zu den angrenzenden kleinteiligen Reihenhaus- und Einfamilienhaus-Bebauungen über. Die typologische Verwandtschaft von Pflege und Wohnen artikuliert sich durch die Ausbildung in der Gestalt ähnlicher Gebäudeflügel, welche situativ raumgreifend die grosse Parzelle strukturieren. Auch die Freiräume reagieren räumlich auf das kleinteilige Umfeld und verweben die Anlage mit den bestehenden durchlässigen Aussenräumen des Quartiers. Die als ‚Jardin Corridor’ ausformulierte, innere Verbindungsachse ist über eine abwechslungsreiche Raumsequenz in die Tiefe aufgegliedert und verspricht sowohl als Identitäts- wie auch als Orientierungsträger hohes Potenzial. Die gestaffelte Ausbildung sowie die Sequenz von Aussenraumbereichen mit unterschiedlichen Nutzungen ermöglicht zudem auch den nördlich gelegenen Baukörpern eine attraktive Ausrichtung und Sicht zur Bergkulisse. Neben den volumetrischen Verwandtschaften des Pflegezentrums und der Wohnbauten wird die Bildung eines städtebaulichen Ensembles auch im architektonischen Ausdruck gestärkt. Die Ausbildung einer vertikal und horizontal gegliederten Holzfassade wird bei den beiden Typologien differenziert: Das Pflegezentrum mit grosszügigen Öffnungen repräsentiert ein öffentliches Gebäude, währen dem die Wohngebäude mit wenigen Änderungen Wohnlichkeit ausstrahlen.

Auftragsart: 1. Rang, selektiver Projektwettbewerb 2017
Bauherr: Stadt Rapperswil-Jona und Ortsgemeinde Rapperswil-Jona
Projektteam: Ilaria Gianola, Susanne Lüschen, Krzysztof Czech, Lukas Baur, Adrian Gämperli
Landschaftsarchitekt: Krebs und Herde Landschaftsarchitekten GmbH, Winterthur
Gebäudevolumen Pflegezentrum 1.+2. Etappe: 66'280m3 / SIA 416
Gebäudevolumen Alterswohnungen 1.+2. Etappe: 39'250m3 / SIA 416
Realisierung: 1. Etappe 2021-2023
Visualisierungen: Studio12

mehr lesen...