Erweiterung Zentrum Rheinauen, Diepoldsau (SG)

An attraktiver Lage in unmittelbarer Nähe zur offenen Landschaft und zum Naherholungsgebiet Alter Rhein gelegen, bietet das Areal des Alters- und Pflegeheims Rheinauen mit den vorhandenen Baulandreserven günstige Voraussetzungen für den erforderlichen Ausbau des Wohn- und Betreuungsangebots der Gemeinde Diepoldsau. Mit der Integration von zusätzlichen Angeboten soll im Zuge der Erweiterung eine stärkere generationenübergreifende Durchmischung gewährleistet und so die Bedeutung des Alterszentrums als öffentlicher Ort gestärkt werden. Mit dem nahe an die Heimstrasse gerückten und sich in der geometrischen Ausrichtung auf das angrenzende Wohnquartier beziehenden Erweiterungsbau wird eine neue Adressbildung an der Heimstrasse und eine verbesserte Eingliederung der Anlage in das ortsbauliche Umfeld angestrebt. In der nordwestlichen Ecke des Perimeters werden Alt- und Neubau mit einem eingeschossigen geometrisch vermittelnden Zwischentrakt aneinander angebunden und betrieblich zu einer Einheit zusammengefasst. Die im Grundriss gestaffelte Gebäudeform und die Positionierung des Volumens mit zu den benachbarten Wohnhäusern angemessenen Abständen gewährleisten eine dem Ort und der Nutzung adäquate Massstäblichkeit. Der Projektvorschlag gliedert im Bestandesgebäude diejenigen Nutzungen des Raumprogrammes an, welche sich mit vertretbarem baulichem Aufwand in den bestehenden Strukturen realisieren lassen. Das kompakte Neubauvolumen nimmt hingegen sämtliche Infrastruktur intensiven Pflegestationen sowie den Gastronomiebereich auf. Mit der Angliederung der neuen öffentlichen Nutzungen (Kinderkrippe, Arztpraxis, Coiffeur, Ludothek) an die Erschliessungszone, welche im Erdgeschoss die Hauptnutzungen des Bestandesbaus mit denjenigen des Erweiterungsbaus verbindet, kann ein hoher Grad bezüglich der angestrebten Durchmischung der verschiedenen Nutzungen erreicht werden. Der Ausdruck des umlaufend gleichmässig strukturierten Fassadenbildes des Erweiterungsbaus wird durch die äussere Ablesbarkeit der inneren räumlichen Gliederung mit den allseitig gleichwertig ausgerichteten Zimmereinheiten und den vorgelagerten Balkonschichten geprägt.

Auftragsart: ohne Rang, Studienauftrag
Bauherr: Politische Gemeinde Diepoldsau
Projektteam: Florian Strohmaier, Cécile Müller, Krzysztof Czech
Visualisierungen: indievisual

mehr lesen...